Donnerstag, 18. Mai 2017

Im Team

beziehen wir eine neue Lokation wo wir gemeinsam arbeiten und leben
dedektivistich

So beginnt mein Traum am 19.5.2017
ich erinner mich noch der Geschenke fuer uns
~ ein winzig kleiner goldiger Hund kleiner als meine Fingerkuppe und so flink dass er mir nach einer Weile entwischt is ~ er wird sehr sehr gross werden
~ ein Stockschirm mit einem grossen runden Apfel an der Spitze in durchsichtiger Folie geschweisst den ich auf mein Bett gelegt habe
neben meiner Arbeit schau ich immer wieder nach dem Hund und denke ueber ihn nach


Naturlich

sind 
Mann und Frau
MannLICH und FrauLICH
einander beEINflussend wirkend
SEIN

Je tiefer

seine Frau innerlich sinkt
desto groesser 
is 
SEINBewegungsRaum 
SEINKraftSEINEINfluss

WELL´DRAUM=ALL



ALLimALL
SEIN dunkel dicht gefuellt StoffLICH

In absoluter Tiefe drin in mir
im
RAUM
ALLimALL
SEIN dunkel dicht gefuehlld StoffLICHSEIN
vor 9~10 Jahren in mir entdeckt

Dienstag, 16. Mai 2017

Mein erstes Mal

sank ich 1999 im Traum vollstaendig in unsere ERDE
als ich auf dem breiten Weg gehend runter auf das frisch gepfluegte Feld rutschte und langsam im Stehen tiefer und tiefer sank bis ich ganz im Dunkel der Erde eingeschlossen war ~ ergeben atmete ich bewusst immer noch im Schlaf tief EIN 
und schlief weiter

Traum im VormittagSchlaf 16.5.2017
Ich fahre rueckwaerst im Auto in einen Hof ein und bleibe stehen ~ mein Auto neigt sich in die ERDE sinkend etwas zur Seite und ich kann nicht AUSsteigen ~ mit dem Ruck des Auto´s tief in die ERDE erwache ich
und 
schlafe wieder ein
ich erinner mich an einen Mann in dunkelblauer Hose die am zerreissen is ~ ich sehe nur seine Beine in der Hose die noch(!) haelt und dann war noch was mit ob er kaufen kann oder nicht ~ er is verschuldet 
karmische Schulden


Montag, 15. Mai 2017

Traum 16.5.2017
Ich bin mit zwei Frauen unterwegs schauen nach einer Uebernachtung und begegnen einem Mann der uns in eine UniversitaetStadt in ein HochHaus fuehrt 
hier sind die fensterlosen angenehmen Raeume in graublau voller Betten mit pupertaeren Buben ~ ich gehe von einem zum anderen und schaue nach einem freien Bett fuer mich ~ dabei begegne ich auch Maennern mit offenem freundlichen Gesicht ~ sie laecheln mich luestern an 
ich gehe weiter und lande auch mal in einer Toilette
und weiter gehts ~ ich nehme mir unterwegs eine HandTuchDecke in weissroten Streifen
einer von den Maennern weist mich auf einen Raum hin an dessen Tuer ueber der 34 eine 100 zu lesen is und hoere eine Stimme die von Villa spricht und ich sehe vor meinem geistigen Auge eine am Ufer am Wasser stehen und erinner mich an einen frueheren Freund der mir erzahlte dass er Freunde haette die eine Villa haben und schwupp bin ich wieder im BettenHaus
ich sehe eine Latte mit durchsichtigen Schnullern in PhallusForm und gehe weiter
so laufe ich unschluessig durch die Raeume und erwache

Meine HerzRose


Sonntag, 14. Mai 2017

Im hellen Wald

piesacke ich den gefaehrlichen Mann mit einem langen duennen biegsamharten Ast
bis
der Mann und ich zungenkuessend auf das weiche Gras sinken


Samstag, 13. Mai 2017

In der Firma

Ich unterhalte mich mit jemandem 
und schaue nach oben und sehe einen Film in dem fuer die Firma gesucht wird
direkt darunter vor mir sitzt eine junge Frau in ihrem hellen Raum an ihrem Schreibtisch und ich erkundige mich bei ihr ueber sie und erkenne dass sie genau die is die von der Firma gesucht wird

langsam drehe ich mich rechts rum
und sehe die Mitarbeiter der Firma vorher direkt hinter mir nun direkt vor mir
und schon frage ich sie nach ihrem Wohlbefinden ihrer FirmenGeschichte ihren Interessen wie sich ihr wohlbefinden in der Firma wieder bessert da ich beim Drehen ihre Firma in einem unangenehmen Zustand wahrnehme ~ sie antworten mir sehr gerne auf meine Fragen und ich fuehle mich wieder wohler

Freitag, 12. Mai 2017

Traum im TagSchlaf 12.5.2017

im hellen Lich(t) sehe ich
eine Hand reicht mir ein Sandwich mit 3 Scheiben und zwei gleichen Belaegen von weissen MargeritenBlueten mit lila LevendelBlueten
ich nehme das BluetenSandwich mit beiden Haenden und beisse kraftvoll hinein

Im weissen Haus

Traum 12.5.2017

Ich schaue draussen rechts neben dem Haus die letzen Bretter von auseinandergenommen Schra(e)nken flach in die Erde gelegt werden und dann mit Erde bedeckt ~ rechts davon steigt der Erdboden steil 70~80% nach oben

Als ich im Dunkel der Nacht die angekippten TerassenGlasTueren schliesse sehe ich einen Bruder draussen mit einer sehr langen duennen Stange wie er damit die VerRiegelung aufhebelnd einbrechen will ~ mein Zuklappen der Tueren beendet sein Versuch

Im Haus erzaehle ich meinen unsichtbaren Bruedern vom Einbruchversuch eines Bruders und sehe mitten drin im warmen orangeerleuchteten Raum die starren silberfarbenen Leitungen oben und unten mit einer roten beweglichen miteinander verbunden

Mittwoch, 10. Mai 2017

Gemeinsam geht es weiter

Traum 11.5.2017

  • in der Stadt kommt im hellblauen Himmel ein grosses langes dunkelblau lackiertes  Flugzeug (aehnlich wie Concord gebaut mit frei beweglichen Cocpit = wie ein riesen langer MetallPhallus) ganz langsam im Tiefflug direkt ueber mir fast ins schwebend Halten steigt langsam auf ~ ich sehe durch die durchsichtige Huelle die Besatzung und Passagiere die auf bequemen dunkelblauen mit Sternen 2erSitzen entspannt sitzen als das Flugzeug nun senkrecht nach oben ins Himmelblau schiesst
  • ich bin begeistert und rechts neben dem VorstandsVorsitzenden stehend zeige ich ihm und seiner Crew in ihren weissen Hemden am Tisch sitzend nach oben und fuehle die feste Umklammerung seines rechten Arm um mich ~ in der Atmosphaere schwingt der moralische "sexueller Uebergriff"Begriff
  • im Buero kommt mein erster Freund meiner Kindheit der Lehrer geworden is und schmeisst eine Akte auf den Tisch ~ ich sehe dass in englisch/amerikanisch geschrieben is und weiss merkwuerdigerweise den Inhalt OBWOHL ich kein Englisch kann ~ er beschwert sich ueber den/die Verfasserin dieses Schreiben ~ ich sage ihm dass er Inhalt von der Art und Weise wie es geschrieben wurde trennen soll und dass so einer wie er entlassen wird
  • ich bin in einer kleinen FirmenKueche nachdem ... irgendwas vorgefallen is an das ich mich nich mehr erinnern kann... und drehe ein Kochfeld an und wieder aus ~ die Kochfelder sind schnell voll erhitzt ~ eine Kraft zieht mich ueber die erhitzen Felder ~ ich fuehle meine eigene Waerme
  • ich schaue auf einen Stadtplan und sehe eine dicke gerade Linie eingezeichnet die links im Stadtzentrum abbiegt und hoere die Worte "direkt zum HauptBahnhof"
Was sehe ich fuer mich in diesem TraumMarathon 

Amerikanische technisch~phallische Kraft mit entspannten Fuehrern im vertikalen Weg
mich neben den Fuehrer der Elite 
als Leiterin fuer PersonalFragen 
loese kuehlend erhitzt bewusstgewordene Probleme im NahrungsBereich des Menschen

mein Weg is langsam horizontal den vertikalen schnellen Weg der Maenner ergaenzend

Die Unterwerfung der NATUR

is eine vorruebergehende Illusion
in der
die heutige real existierende Menschheit
herumirrt
und
sich kraenkend schwaechend
TOTMACHT

Das was du willst

kann ICH dir NICHT geben
Das habe ICH NICHT
Das kann ICH NICHT

ICH bin endlich vom
"Dein Wille geschehe"
dem ich mich als Sylvia Rosemann 2001 unterworfen hatte
erloes´d

Im tiefen DankbarSEIN
ROSE ALLROSE

Montag, 8. Mai 2017

EINstieg ins Gespraech

beginnt mit Begruessung
einander gegenueber setzen
Schweigen und langsam Augen schliessen
meinen Weisungen folgen

Mann hat bequeme FreizeitKleidung an und fuer den Rest des Tages frei 

Das Gespraech kann zwischen unter 1 Stunde bis laenger als 1 Stunde dauern
Bei Bedarf wird IntensivBegegnung vereinbart die Abend beginnt und nach dem Fruehstueck von mir beendet wird

Wenn Mann mag kann er mir seinen Traum erzaehlen nachdem unser gemeinsam Schweigen von mir beendet is 

Interessant is 

  • die Weise wie Mann Anreise erlebt hat
  • welche fuer ihn neue Gedanken aufgetaucht sind weil er mir begegnen wird
  • Unregelmaessigkeiten in seinem Leben seit dem er weiss dass er mit mir verabredet is
Wir finden allmaehlich unseren gemeinsamen GespraechsRhytmus und naehern uns ganz langsam intim in den kommenden Jahren


ROSE ALLROSE

Sonntag, 7. Mai 2017

Mein Schatz

Traum 7.5.2017
Ich trete aus einem Wald heraus und habe etwas in meiner rechten Hand das ich los werden sollte und wander weiter meinen Weg
um mich herum sehe ich eine alte verlassene Ortschaft und weiss die Vergiftung im Aether und suche weiter nach einer Moeglichkeit das in meiner rechten Hand loszuwerden
Ein geborstener Baum gluehd innerlich fuer mich durch den Spalt sichtbar ~ fuer das in meiner Hand is der Spalt zu eng
Ich sehe dass die Ortschaft vom Hochwasser ueberschwemmt war ~ Kleidungstuecke liegen noch zum Abdichten in den Ritzen der laengst verschwundenen Tueren
Und da
sehe ich
ganz klein und unsichtbar
einen Mann und seine Frau
sie leben hier ihr Leben
ewich
einfach so
und bemerken mich
ich lege mich flach auf den Boden und schau beide die sich nicht von mir ablenken lassen ~ und so nebenbei unterhalten wir uns kurz

Ich erwache

Im Tag fuehle ich mich vom innerlich leuchtenden Baum angezogen und stehe im TagTraum wieder vor ihm ~ sein Stamm hat sich wie eine Bluete geoeffnet und ich steige in den Baum rein ~ der Baum verschloss wieder seinen Stamm um mich herum ~ ich stehe eine Weile im LICH und setze mich in "Schneidersitz" in den Grund ~ nach einer Weile lege ich mich in Foetushaltung in WelldBaumGrund LICH sinkt in mICH hinein ~                      ICH ALL EIN
SEIN

Samstag, 6. Mai 2017

Traum und wirkLICHSEIN

Traum 5.5.2017
Ich sehe im strahlendem Licht ein geoeffnetes McDonaldBroetchen mit SpiegelEi 2 Schluessel nebeneinander liegend und identifiziere den 
linken schwarzen als Autoschluessel
rechten silbernen HausTuerSchluessel

Traum 6.5.2017
Ich befinde mich unten im HausEingangsBereich in Berga/Elster wo ich als Kind ab meinem 2. Lebensjahr aufgewachsen bin
Ich trete endgueltig aus dem Haus meiner Kindheit heraus und verlasse es
in die mir nun unbekannte Stadt ~ ich bin sanfd leichd erregd
und gehe in den Park ~ dort stehen vereinzelt Menschen und warten auf s.  e.  x.  
ich laufe durch dichtes Buschwerk einfach durch (ohne Widerstand) ~ allmaehlich schwinden die Buesche und mehren sich die wartenden Menschen bis eine lange in sich gewundene dicht aneinderstehende MenschenSchlange alle Pflanzen und auch Baeume verdraengt hat
Ich habe kurz Kontakt mit dem einen oder anderen bis ich dann rechts hinter mir ein Begleiter wahrnehme 
Ich gehe weiter 
Nun wandelt sich die Stadt ~ 
und ich verlasse mit dem Begleiter die MenschenSchlange vorwiegend Maenner
die Haeuser mit 2bis3 Stockwerken stehen dich an dicht in der KopfsteinpflasterGasse mit AbwasserRinne sind alt und glaenzen schwarz im Licht ~ alles is sauber und keine Pflanze stoert mehr die Ordnung  ~ ich gehe weiter
Da oeffnet sich mir auf einmal links ein weiter unregelmaessiger Platz mit ausgefranztem Rand voller vieler WuerfelSteinen ~ schwarze SteinkohleErde spiegelt sich auch hier im Licht
Ich gehe rechts in der noch erhaltenen Gasse weiter

und erwache aus diesem Traum
wie immer lass ich mich weiter im Traum nachschwingen und erste fuehlende Gedankenreaktionen in mir bewusstwerden
ich kann mich daran erinnern dass ich meinem Gefuehl dann folge ~ ein neuer Weg hat sich mir im Leben geoeffnet und somit poste ich auch einen neuen Blog

gedacht getan

da kein Prophet zu mir Berg kommt ~ naja ab und an einer ~ kommt nun die Geschichte der Propheten zu mir und ich habe Lusd sie hier aufzuschreiben

ROSE ALLROSE