Sonntag, 7. Mai 2017

Mein Schatz

Traum 7.5.2017
Ich trete aus einem Wald heraus und habe etwas in meiner rechten Hand das ich los werden sollte und wander weiter meinen Weg
um mich herum sehe ich eine alte verlassene Ortschaft und weiss die Vergiftung im Aether und suche weiter nach einer Moeglichkeit das in meiner rechten Hand loszuwerden
Ein geborstener Baum gluehd innerlich fuer mich durch den Spalt sichtbar ~ fuer das in meiner Hand is der Spalt zu eng
Ich sehe dass die Ortschaft vom Hochwasser ueberschwemmt war ~ Kleidungstuecke liegen noch zum Abdichten in den Ritzen der laengst verschwundenen Tueren
Und da
sehe ich
ganz klein und unsichtbar
einen Mann und seine Frau
sie leben hier ihr Leben
ewich
einfach so
und bemerken mich
ich lege mich flach auf den Boden und schau beide die sich nicht von mir ablenken lassen ~ und so nebenbei unterhalten wir uns kurz

Ich erwache

Im Tag fuehle ich mich vom innerlich leuchtenden Baum angezogen und stehe im TagTraum wieder vor ihm ~ sein Stamm hat sich wie eine Bluete geoeffnet und ich steige in den Baum rein ~ der Baum verschloss wieder seinen Stamm um mich herum ~ ich stehe eine Weile im LICH und setze mich in "Schneidersitz" in den Grund ~ nach einer Weile lege ich mich in Foetushaltung in WelldBaumGrund LICH sinkt in mICH hinein ~                      ICH ALL EIN
SEIN